Tierdosen aus der Feuerhitze

Rakuworkshop für Schulklassen: wieder im 2020!

roterrakutiger_webgelberrakutiger_web

Die Bildungsdirektion des Kanton Zürichs bietet Lehrpersonen und Schülerinnen und Schülern ein reichhaltiges Angebot an kulturellen Veranstaltungen und Workshops an.

Eines davon ist der Rakuworkshop von Catherine. Bitte weiterlesen und anmelden über die Website von www.schuleundkultur.zh.ch oder direkt KulturAbo. 

Leider ist Catherine momentan sehr ausgelastet und bietet diesen Workshop erst im 2020 wieder an. Aber dann wieder mit umso mehr Freude.

s&k_klasse_web

Aus einer Tonkugel entsteht eine Daumenschale die zum Tierkörper wird. Eine zweite Schale verwandelt sich in einen Panzer oder Rücken und kann als Deckel abgenommen werden. Im selbstbefeuerten Raku-Brand bekommt das Tiergefäss eine überraschende Oberfläche. Es entstehen einmalige, farbig schillernde Keramikobjekte zum verschenken oder behalten!

Am ersten Halbtag entstehen durch Pinchen (Daumendrucktechnik) aus Tonkugeln Schalen, Tassen oder Dosen. Wir fügen Beine, Tatzen, Krallen, Köpfe, Augen, Schnauzen, Schnäbel oder lange Ohren an. Die so entstandenen Tiergefässe trocknen ein paar Tage und werden in der Schule roh gebrannt.

Am zweiten Halbtag werden spezielle Raku-Glasuren aufgetragen.
Dann feuern wir draussen auf dem Schulgelände die mitgebrachten Kübelöfen kräftig mit Holz ein. Bei rund 1000°C nehmen wir die Objekte aus den Öfen, lassen sie kurz abkühlen und schwärzen sie in organischem Material.
Durch das Abschrecken in kaltem Wasser wird das einzigartige Farbenspiel der Glasuren fixiert. Nachdem Russ und Schmutz von den Werken geputzt sind, kommt die Oberfläche erst richtig zum Vorschein. Ein feuriges Erlebnis mit viel Spannung und Überraschung!

Technische/ räumliche Bedingungen:
Die Lehrperson sollte Zugang zu einem Brennofen haben und die Werke der Kinder roh brennen (960°C). Auf dem Schulgelände oder in der näheren Umgebung muss die Möglichkeit bestehen, einen holzbefeuerten Brand zu veranstalten (Rauchemissionen).
Falls kein Brennofen im Schulhaus vorhanden ist, kann Catherine Stillhart gegen einen Aufpreis von CHF 50.- die Tonwaren für den Rohbrand mitnehmen und brennen.

 

Eine Pinguin-Dose besteht aus Schale und Deckel