Sonntagstöpfern

Das Sonntagstöpfern ist etwas ganz spezielles; es findet bei uns von 10 bis 13 Uhr inkl. einem kleinen Zmorgen statt.

Wir bieten thematische Einführungen passend zur jeweiligen Saison oder Sie arbeiten frei nach Ihren Wünschen. Gemeinsam mit Ihrer Familie, Freunden, den Nachbarn oder auch ganz alleine für sich selbst können Sie einen gestalterischen Sonntagmorgen erleben. Zwischendurch gönnen wir uns einen Kaffee, einen Tee und ein Gonfibrot.

Anmeldungen an Catherine Stillhart  oder unter 079 324 29 47.
Preise je nach Teamkonstellation siehe ganz unten:

Sonntagstöpfern im 2020

Sonntagstöpfern am 6. September: Herbstteller: Natur auf deinem Teller

Jetzt falled d’Blättli wieder, de Summer isch verbi… Es herbstet und damit die Gelegenheit, die farbigen Blätter die da durch die Luft fliegen, einzufangen und im Ton zu verewigen.

Anfänglich wallen wir aus Ton Platten aus, und drücken die Blätter vorsichtig hinein und dann gut an. Rundherum ausschneiden, den Rand versäubern, den Stiel ev. verstärken, in Form legen, dass sich kleine Schalen oder Teller ergeben. Mit den verschiedenfarbigen Eisenoxiden und Kupferkarbonat bringen wir herbstliche Farbtöne auf die Blätter. Die im Wasser aufgelösten Metalloxide hängen in den Vertiefungen fest und geben die speziellen Effekte. Ein schönes Ergebnis ist garantiert.

Sonntagstöpfern am 4. Oktober: Windlichter aus Ton

An diesem Sonntag töpfern wir Windlichter. Dazu formen wir Kringel, die wir mit oder ohne Loch in der Mitte in eine Gips-Halbkugel drücken. Grössere und kleinere, dicht aneinander oder mit etwas Abstand werden die Kringel um Kringel aneinander gefügt. Mit viel Fingerspitzengefühl verstreichen wir die Kringel auf der Innenseite, damit diese gut zusammenhalten. Aussen bleiben dann die Konturen der Kringel sichtbar. Das ergibt eine interessante Struktur. Danach tragen wir ein Metalloxid auf, welches dem Windlicht nach dem Brand eine leicht antike Patina verleiht.

Nicht ganz einfach auszuführen, aber zusammen durchaus machbar: und sehr ansehlich!

Sonntagstöpfern am 29. November: Wir töpfern Tassen und Schalen zum Verschenken

Wir gestalten an diesem Sonntag Tassen und Schalen mit dem ganz besondern Etwas. Wir quetschen und drücken bis die Kugel eine sogenannte Daumenschale ist, die mit Bändern erweitert und Wulsten vergrössert, bis sie zu unserer gewünschten Tassenform wird.

Die Oberfläche überarbeiten wir durch ausgleichendes Schaben. Mit Schlicker garnieren wir fachgerecht den Henkel an. Dieser ist bereits Teil deiner ganz eigenen Gestaltung: schaut da eine Kobra aus dem Korb oder steht ein Pirat am Bug des Tassenschiffes?

Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt und es wird bestimmt eine Riesenfreude, diese einzigartige Tasse zu verschenken (und natürlich sie zu bekommen).

Sonntagstöpfern im 2020

Sonntagstöpfern am 7. März 2021: Frühlingstöpfern

Endlich kommt der Frühling und auch schon bald ist Ostern. Darauf wollen wir vorbereitet sein: Wir modellieren Hühner, Hasen, Eier, Bibeli oder andere lustige Dosen, in denen später unsere Schoggieili aufbewahrt werden. Für den Frühling braucht es farbenprächtige Schalen, Blumentöpfe oder das passende kleine Mitbringel für das Osterfest.  

Mit Gipsformen als Hilfsmittel formen wir grosse Teller, Schalen oder Halbkugeln, die wir dann erweitern und/oder grossflächig bemalen. Mit Engoben (Tonfarben) in allen Farben bemalen wir unsere Werke, damit es auf dem Gabentisch so richtig leuchtet.

Bei allen Kursen gilt: Anmeldung bei catherine(at)keramikwerk.ch oder unter 079/ 324 29 47.

Kosten:

Erwachsene einzeln: SFr. 96.-
Kinder einzeln/alleine: 54.-
1 Erwachsene und 1 Kind: SFr. 125.-
1 Erwachsene und 2 Kinder: SFr. 150.-
2 Erwachsene und 1 Kind: SFr. 200.-
2 Erwachsene und ab 2 Kinder: SFr. 210.-
jedes weitere Kind gratis…
2 Erwachsene: Sfr. 180.-

Exkl. Material- und Brennkosten!

Je nach Gebrauchszweck können Sie die hergestellten Werke im offenen KeramikWerk nachträglich glasieren oder sie von uns zu einem Mehrpreis fertigstellen lassen. Durch das Glasieren werden die Werke gebrauchtsfertig. Abholen der Werke ca. 2 Wochen nach dem Anlass.


Bitte beachten Sie die AGB’s des KeramikWerks. Mit Ihrer Kursanmeldung resp. bei Nutzung des Offenen KeramikWerks willigen Sie in diese ein.
AGB’s KeramikWerk<